Wetterstation.ws

Meine private Wetterstation in Wendessen

Nachdem der am vergangenen Wochenede gefallene Schnee im Laufe der Woche den wieder deutlich über den Gefrierpunkt gestiegenen Temperaturen "zum Opfer gefallen" ist und statt Schnee dann Regen aus den zahlreichen Wolken fiel, meldete sich der Winter hier in der Gegend spätabends am 6. Februar wieder zurück - und zwar mit Macht. In der Nacht setzte, verbunden mit einem stark böigen Wind aus östlichen Richtungen, bei permanent sinkenden Temperaturen starker Schneefall ein.

Bedingt durch die frostigen Temperaturen blieb der lockere Schnee am Boden liegen und wurde von dem lebhaften Wind stellenweise zu größeren Schneewehen aufgetürmt.

Video, aufgenommen am 06.02.2021, ca. 1:00 Uhr

Am Sonntag, dem 7. Februar 2021, setzte sich der Schneefall in wechselnder Intensität bis zum Abend fort, wobei der lebhafte Wind weiterhin für starke Schneeverwehungen sorgte . mit der Folge massiver Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in der Region.
Als Konsequenz daraus wurde für den morgigen Montag (8. Februar) in vielen Landkreisen in Niedersachsen der Präsenzunterricht in den Schulen komplett abgesagt. 

Video, aufgenommen am 07.02.2021, ca. 13 Uhr

Download der Videodateien

Während des Tages fiel die Außentemperatur permanent auf aktuell -6,2 °C, für die Nacht sind noch deutlich tiefere Werte angesagt worden.

OutsideTempHistory07022021 

Temperaturverlauf 06.02.2021 22 Uhr - 07.02.2021 22 Uhr

Im Laufe der Woche kam es nur noch zu leichten Schneefällen, dazu sanken die Temperaturen aber kontinuierlich und fielen in den Nächten auf den 13. Februar und den 14. Februar jeweils unter - 20°C, sozusagen als Entschädigung für den strengen Frost gab es am Samstag und Sonntag aber herrliches Winterwetter mit viel Sonnenschein. Dieses Panoramabild habe ich heute am Vormittag aufgenommen: Panoramabild öffnen

Direkt zu den während des Wintereinbruchs aufgenommenen Fotos geht es hier entlang

Am Montag, dem 15. Februar kam dann der bereits länger angekündigte Wetterumschwung mit steigenden Temperaturen und einsetzendem Regen, der zunächst auf dem unterkühlten Boden gefror und hier in der Region für extremes Glatteis sorgte. Mit den weiter steigenden Temperaturen hatte sich das Thema "Glätte" aber auch bald erledigt, und mittlerweile (20. Februar) bewegen sich die Temperaturen tagsüber wieder im zweistelligen Bereich, jetzt allerdings oberhalb des Gefrierpunktes.

OutsideTempHistory 20022021

Gemessener Temperaturverlauf am 20. Februar 2021

viele Gruesse
Die Situation am 7. Februar 2021

Die Situation am 8. Februar 2021

Der 14. Februar 2021 - ein sehr schöner, sonniger, aber kalter Wintertag

Nachdem der Winter 2020 / 2021 das erste Mal am 9. Januar für ein kurzes Intermezzo mit einer geschlossenen Schneedecke sorgte und danach die Temperaturen schnell wieder anstiegen, setzte im Laufe des 29. Januar wieder starker Schneefall ein. Zum Abend ging der Schnee dann zunächst in Regen über, um am späten Abend bei sinkenden Temperaturen dann wieder in Schneefall überzugehen.

Am Samstagmorgen, dem 30. Januar lag eine nahezu geschlossene Schneedecke, die am Samstag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kaum schmolz und den Tag über erhalten blieb. In der Nacht zum Sonntag fiel dann die Außentemperatur bis auf fast  - 10°C ab und blieb auch den ganzen Sonntag über im Dauerfrost.

Temperaturverlauf am 31.01.2021

Temperaturverlauf 30.1.2021 14:00 Uhr - 31.01.2021 13:00 Uhr

Am Sonntag gab es dann herrliches Winterwetter mit Schnee, blauem Himmel und Sonnenschein. Die folgenden Fotos habe ich heute am 31. Januar aufgenommen.

viele Gruesse

In der vergangenen Nacht setzte in Wolfenbüttel und Umgebung leichter Schneefall ein, so dass heute morgen Gärten und Felder mit einer mehrere Zentimeter dicken Schneedecke bedeckt waren. Die Fotos habe ich am Samstagvormittag um ca. 09:30 Uhr aufgenommen.

Im Tagesverlauf stiegen die Temperaturen dann allerdings wieder deutlich über den Gefrierpunkt, so dass der erste Schnee des Jahres 2021 auch wieder ziemlich schnell verschwunden war.

 

viele Gruesse

 

 

 

Seit dem 25. Dezember 2020 verfügt meine Wetterstation über einen weiteren Sensor - dem neu entwickelten AirLink Luftqualitätssensor / Feinstaubsensor des Herstellers Davis Instruments - und somit des gleichen Herstellers wie auch die anderen Komponenten und Sensoren der Wetterstation.

Der Feinstaubsensor kann zur Überwachung der Feinstaubbelastung in Innenräumen und - mit montierter Schutzhaube - auch im Freien eingesetzt werden und sendet die Messwerte alle 60 s über eine vorhandene W-LAN verbindung direkt in das Davis Weather Link Network, Die Feinstaub-Messwerte können dann über die Weather-Link Webseite, über eine PC-Software oder auch eine Smartphone-App zusammen mit den Messwerten der anderen Sensoren der Wetterstation visualisiert und mit der PC-Software auch weiterverarbeitet und exportiert werden.

Zum weiterlesen bitte klicken: Ein neuer Sensor - Davis AirLink Luftqualitätssensor / Feinstaubsensor

 

viele Gruesse